Hypnose

Wichtige Informationen und Hinweise für die Hypnose-Behandlung

Wir lernen durch Imitation/Nachahmung. Viele Reaktionen auf Situationen oder Menschen sind erlernte/konditionierte Verhaltens- und Glaubensmuster.
Diese basieren oft auch auf der epigenetischen Ahnenlinie, der rote Faden, der bis zu sieben Generationen rückblickend sogar wissenschaftlich erwiesen ist.

Im Grunde ist das Unterbewusstsein unser Diener und Beschützer, und es macht seinen Job mehr als perfekt, jedoch ist das Programm nicht mehr dienlich, da es veraltet ist, und ein neues muss her, um nicht in dieser Wiederholungsschleife auf ewig zu verweilen!

Da kommt die Hypnose ins Spiel.

Wir sind während einer Hypnose zu jeder Zeit bei vollem Bewusstsein, bekommen alles mit und haben immer die Kontrolle.

Die meisten Menschen können den Zustand von Hypnose nicht spüren. Sie ist ein ganz natürlicher Zustand, den wir mehrfach am Tag erreichen. Ein gutes Beispiel dafür ist der Moment kurz vor dem Einschlafen und kurz vor dem Aufwachen. Der Geist ist jedoch so weit geöffnet, dass er Suggestionen und neue Programmierungen effizienter vollziehen kann und die Weichen für die Vorhaben/Veränderungen gestellt werden.

Körper und Geist regenerieren sich vollständig und richten sich neu aus, sodass sich auch lange nach der Hypnose weiterhin Veränderungen in allen Lebensbereichen ergeben. Die Griechen nannten Hypnose auch „Heilschlaf“.


Ziele der Hypnose

Minderung und Auflösung von Verspannungen, Blockaden, Konflikten, Verstrickungen, (auch karmisch und epigenetisch), Nervosität, Schmerzen, Ängsten, Reizüberflutungen, Unsicherheiten, Entscheidungsschwierigkeiten Ungeduld, Rauchen, Gewicht, unangenehme Gewohnheiten, Altlasten, etc.

Ursachenforschung, um in die eigene Kraft zu finden, in die Wahrheit, einen Perspektivenwechsel zu kommen, und vieles mehr.

Verbesserung des Ein- und Durchschlafverhaltens, des Loslassens, der Wundheilung, der Konzentration, der Motivation, der Lern- und Leistungsfähigkeit, der Sinneswahrnehmungen, der Fähigkeiten, des Urvertrauens, der Stärkung des Immunsystems, der Selbstheilungskräfte, des Selbstvertrauens, des Selbstbewusstseins, der Wunschhypnose, und noch vieles mehr…


Voraussetzung für eine erfolgreiche Hypnose

Da mir ein sicherer und verantwortungsvoller Umgang mit der Hypnose wichtig ist, bitte ich um das sorgfältige Durchlesen des Hypnoseleitfadens, der Kontraindikationen (siehe unten) und das absolut wahrheitsgemäße Beantworten der Fragebögen, als auch um Ehrlichkeit/Offenheit in unseren Gesprächen.

So ist es mir möglich, eine individuelle, effektive Hypnose und Vorgehensweise erstellen und ausarbeiten zu können.

Das Fundament einer erfolgreichen Zusammenarbeit ist Vertrauen, Ehrlichkeit, eigener Wille, Neugierde, ausreichend Zeit, Ruhe und die Bereitschaft zur Mitarbeit.

Im Vorgespräch mit kleinen Hypnosetests haben wir die Möglichkeit, uns kennenzulernen und zu experimentieren, um mehr Vertrauen zur Hypnose zu bekommen.

Es gibt keine dummen Fragen, von daher bitte ich darum, mich bei Unsicherheiten umgehend zu kontaktieren, um diese dann auszuräumen.